Schlagwort: BBK

NINA 2.0

Genau ein Jahr nach ihrem Start hat das BBK seine Warnapp NINA kräftig aufgepeppt. Das hatte am Wochenende bei einigen Zeitungen für Verwirrung gesorgt – die Kollegen hatten von NINA offenbar noch nie was gehört und vermeldeten, es werde eine völlig neue Warnapp gestartet. Und die warne auch vor Raketen. Ja, schon klar. Nach dem Aktualisieren verschwindet NINA erstmal von meiner Handyoberfläche und versteckt sich wieder in den Apps –…

Neue Technik fürs Lagezentrum

Am Dienstag gingen die Lichter aus. Die Nachtschicht des Gemeinsamen Melde- und Lagezentrums von Bund und Ländern hatte noch von Bonn-Lengsdorf aus die internationale Lage überwacht. Zum Dienstschluss schalteten sie ihre Medienwand im vierten Stock des BBK aus, ebenso die zwölf Videocubes und die vier Monitore für die Medienbeobachtung. Dann leiteten sie Telefon und alle andere Kommunikationsverbindungen nach Ahrweiler weiter. Dort, im Ausweichquartier der GMLZ, übernahmen die Kollegen von der…

Katastrophenschutz per Amtshilfe

Es gibt da eine Bundesbehörde, die ist für Katastrophenschutz zuständig. Sie ist super ausgestattet, verfügt über zig Experten und viel Know-How für alle Fälle. Und doch darf das BBK nicht ohne weiteres bei einer bundesweiten Katastrophe eingreifen. Im Verteidigungsfall allerdings schon. Aber dazu würde ein terroristischer Angriff, etwa gegen unsere Infrastruktur, nicht ohne weiteres gehören. Das ist die Essenz eines Zeitungsartikels, der mir gerade sehr zu denken gibt. Verfasst hat…

Max & Flocke

Wie erkläre ich einem Grundschulkind die Begriffe KRITIS, analytische Taskforce oder Bedrohungslage? Na? Gar nicht so einfach. Aber das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe versucht es unverdrossen. Schon vor vier Jahren hat das Bundesamt eine Internetseite online gestellt. „Max und Flocke Helferland“ heißt sie.

Tschüß, Mittelwelle.

„Haben Sie immer ein batteriebetriebenes Rundfunkgerät mit UKW- und Mittelwellenempfang und Reservebatterien oder ein Kurbelradio im Haus.“ Dieser Hinweis des BBK hat sich in einer Woche (zumindest teilweise) erledigt. Am 13. Januar ist es soweit: Um Punkt 9 Uhr schaltet der NDR seine Mittelwellensender ab. Dadurch spart der Sender jährlich mindestens einen „mittleren sechstelligen Betrag“. Die Begründung: Die Technik der aktuellen Mittelwellenausstrahlung sei veraltet und ineffizient. Der hohe Stromverbrauch der…

Was geht, wenn nichts mehr geht?

Der meistgehörte Satz, wenn es um die Gefahren von Blackouts geht, lautet: Wir haben ja eine Notstromversorgung! Wenn ich dann frage, wie groß eigentlich der Treibstofftank dazu ist, gucken mich die meisten verständnislos an. Klar. Wenn das Ding gut gewartet ist und gleich anspringt, nachdem die USV mal kurz ihren Dienst getan hat, ist erstmal alles gut. Aber wie lange? Und woher soll der neue Sprit kommen, wenn der Tank…

Der Katastrophenschutz entdeckt Facebook

Man kann ja nie genug üben. Deshalb üben wir Steinburger am kommenden Wochenende – als Vorbereitung für eine Übung. Jawohl. Denn wir wollen ja vorbereitet sein – LÜKEX 15 steht vor der Tür. Wer will sich da schon blamieren, wenn die halbe Republik zuschaut… Im kommenden Jahr geht es nämlich um Sturmfluten. Und damit dann bei der Übung wirklich jeder Sandsack sitzt, üben wir schon mal vor.