Schlagwort: Ärzte ohne Grenzen

DRK warnt vor Seuchengefahr auf den Philippinen – 11,5 Millionen Betroffene

Vom Flughafen Berlin-Schönefeld ist ein weiterer Hilfsflug des DRK Richtung Cebu gestartet. 53 Tonnen Material sollen die Trinkwasser- und Hygieneversorgung für rund 20.000 Menschen verbessern. Dazu kommt eine medizinische Grundausstattung für rund 60.000 Betroffene des Taifuns Haiyan. Finanziert wird die Fracht im Wert von knapp 700.000 Euro vom Auswärtigen Amt und aus Spenden. Allein beim DRK sind bisher rund 5,3 Millionen Euro Spendengelder eingegangen.

Hilfe nach Taifun Haiyan auch aus Deutschland

Nach dem verheerenden Taifun über den Philippinen läuft die Hilfe auch aus Deutschland an: Das Technische Hilfswerk hat fünf Experten nach Manila geschickt. Dort werden sie voraussichtlich am Sonntagabend eintreffen. Von der deutschen Botschaft aus sollen sie dann erkunden, wie das THW helfen kann. Offiziell sind weniger als 300 Tote bestätigt, befürchtet werden aber mehr als 10 000 Opfer.