Jan Müller-Tischer

Jan Müller-Tischer, Trainer für Kommunikation im Katastrophenschutz

Meine Passion: Workshops, Vorträge und Fachartikel rund um die Kommunikation in Bevölkerungs- und Katastrophenschutz.

Ich helfe Pressesprechern und Bürgertelefon-Mitarbeitern von Stäben, BOS und Unternehmen dabei, sich vorzubereiten und damit im Krisen- und Katastrophenfall vor die Lage zu kommen.

Ich helfe Journalisten, sich auf einen Einsatz bei einem größeren Unglück oder Anschlag einzustellen und damit so sicher wie möglich zu arbeiten .

Neben Informationen aus der Perspektive eines Insiders biete ich dazu unter anderem Kamera- und Interviewtrainings, Problemlösungen beim Umgang mit Social Media und wichtige Hilfestellungen bei Aufbau und Betrieb eines Bürgertelefons.


„Die Medientrainings für die RKiSH sind praxisnah aufgebaut und zielorientiert ausgerichtet. Die Verknüpfung der langen Erfahrung von Jan Müller-Tischer als Trainer in den Bereichen Journalismus und Blaulichtbranche machen das Training sehr wertvoll und immer wieder gewinnbringend.“

Christian Mandel, Rettungsdienst-Kooperation
in Schleswig-Holstein (RKiSH) gGmbH

Als PR- und Social Media Manager, Fachjournalist und Blogger für Kommunikation im Katastrophenschutz bin ich im Bereich Medien und Social Media stets auf dem neuesten Stand. Ich verfolge regelmäßig größere (Kommunikations-)Lagen, um das Material bei meinen nächsten Schulungen nutzen zu können.

Als Führungskraft in einem Katastrophenschutzstab, als Mitglied des Übungsleitungspools an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein, des deutschen VOST, und als aktiver Feuerwehrmann habe ich das nötige Fachwissen.

Diese Erfahrungen (best practice / lessons learned – vor allem von aktuellen Ereignissen) gebe ich seit einigen Jahren in meinen Seminaren und Inhouse-Trainings weiter und nutze sie für meine Fachartikel und bei meinen Vorträgen auf Messen oder Veranstaltungen.


Am ersten Februarwochenende 2019 bin ich Mitveranstalter des ersten Katastrophenschutz-Barcamps in Münster. Unser Thema: Social Media im Katastrophenschutz. Fragestellungen wie Zuständigkeiten zwischen den verschiedenen Behörden, Warnung der Bevölkerung, Umgang mit Fake News, Lageerkundung per Social Media und ähnliches stellen sich fast allen Einheiten. Unser Barcamp “Katastrophenschutz.Camp“ soll diese Fragen behandeln und den Teilnehmern ermöglichen, voneinander zu lernen. Weitere Informationen dazu gibt es hier.


Hier sind weitere Beispiele für meine Veranstaltungen, Filme und Artikel:

  • Leitung der Gruppe „Presse“ im Nationalen Medienzentrum (NMZ) zur bundesweiten LÜKEX-Übung „Gasmangellage“ im November 2018
  • Mit-Veranstalter des Barcamps „Katastrophenschutz.Camp“ am IdF in Münster Februar 2019
  • Video-Dokumentation der Funk- und Stabsrahmenübung für die Landkreise Stade und Nachbarkreise September 2018
  • Darstellung von Journalisten bei der Katstrophenschutzübung „Herbstoxid 2018“ der Stadt Flensburg im September 2018
  • Seminare Social Media im Bevölkerungsschutz an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein
  • Workshops für Leiter und Mitarbeiter von Bürgertelefonen in Burgwedel, Emden, den Kreisen Ammerland, Wesermarsch u.a.
  • S6 / IuK-Schulung Nord-Niedersachsen 2018
  • jährliche Interviewtrainings für Pressesprecher der RKiSH
  • regelmäßige Sicherheitsworkshops für Journalisten an der ARD.ZDF medienakademie
  • Workshop „Pressearbeit und Leitstelle“ auf dem Symposium Leitstelle aktuell 2018
  • Vortrag „Wenn der Mitarbeiter twittert und streamt – was muss der Vorgesetzte wissen?“ auf dem Zukunftsforum Rettungsdienst 2018
  • Workshop Imagefilm und Social Media für den Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein
  • Film-Doku Katastrophenschutz-Großübung im  Kreis Steinburg 2017
  • Artikel „Social Media für Leitstellen – Erstellen eines Standardkonzepts“ in BOS Leitstelle aktuell (Februar 2018)
  • Artikel „Öffentlichkeitsarbeit in Polizeilagen“ für IM EINSATZ  (Juni 2018)

Handbuch „Social Media im Einsatz“

Mit meinem Handbuch „Social Media im Einsatz“ gebe ich Pressesprechern von Leitstellen, Stäben, Hilfsorganisationen und Unternehmen einen kompakten und leicht verständlichen Überblick zu den aktuellen Entwicklungen der Sozialen Medien und ihren Auswirkungen auf den Katastrophenschutz.


Sie planen eine Veranstaltung Ihrer Hilfsorganisation oder eine Großübung und suchen jemanden, der ein professionelles Video darüber dreht? Sie brauchen ein Schulungsvideo, einen kurzen Spot für Ihre Webseite oder spannende Video-Inhalte für Ihre Social-Media-Kanäle?

Mit meiner Erfahrung als langjähriger TV-Reporter und Social Media Manager und  aus dem Bereich Feuerwehr / Katastrophenschutz produziere ich für Sie:

  • Spots für Facebook und Twitter
  • Schulungsvideos
  • Dokumentationen

Dazu kann ich selbst drehen oder aber Ihr bereits produziertes Video-Material bearbeiten.


Auf meinem Youtube-Kanal können Sie mir bei der Arbeit zusehen – zusätzlich gebe ich in kurzen Video-Tutorials einen Einblick in die Inhalte meiner Seminare.


Gerne erstelle ich auch für Sie ein individuelles Angebot.